Joey Logano gewinnt den ersten Clash im Coliseum

Zum Debüt des Gen-7-Autos ging NASCAR besondere Wege, um die Saison zu starten.

07. Februar 2022
Joey Logano gewinnt den ersten Clash im Coliseum
Foto: Sean Gardner / Getty Images / NASCAR

Beim traditionellen Clash werden keine Punkte vergeben, dennoch ist das Rennen stets sportlich wertvoll, um zu sehen, wo die Teams und Fahrer stehen. Trotz des eher ungewöhnlichen Formats im Olympia Stadion von 1932 und 1984, konnte man doch schon einiges über die neuen Autos der kommenden NASCAR Saison lernen.

So scheinen diese besonders beim Thema Antrieb noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen: Tyler Reddick musste mit einem solchen Defekt aufgeben, während Denny Hamlin wegen Problemen mit seiner Servolenkung ausschied. Chase Briscoe strandete mit Getriebeproblemen.

Eröffnet wurde die Show von einer 45minütigen Pitbull-Show, der Sänger ist auch Teilhaber des Trackhouse Racing Teams ist, zur Rennhalbzeit nach 75 Runden gab es einen Auftritt von Rapper Ice Cube und in den Gelbphasen spielte tatsächlich ein DJ für die Zuschauer.

Twitter

By loading the tweet, you agree to Twitter’s privacy policy.
Learn more

Load tweet

Ein Rennen wurde auch noch gefahren und das konnte Joey Logano in seinem Ford Mustang gewinnen. Nummer 22 machte nach der Renn-Halbzeit keine Gefangenen und fuhr anschließend vor dem Feld weg, um sich nicht in unnötige Scharmützel verwickeln zu lassen. Dabei fiel auf, dass der Ford sehr gut aus den engen Kurven heraus beschleunigen konnte – vielleicht ein Vorzeichen für die Rundkurs-Rennen der kommenden Saison?

Richtig los geht es bei NASCAR in zwei Wochen mit dem legendären Daytona 500, wie auch im letzten Jahr könnten Fans in Deutschland die Rennen auf Motorvision TV und Sport1 verfolgen.