octane126 Ferrari auf Pole

Mit einem neu aufgebauten Ferrari rast Luca Ludwig auf die erste Startposition.

27. Mai 2022
octane126 Ferrari auf Pole
Foto: Sören Pröpper

Es waren aufregende Tage und sie wurden mit der Glickenhaus-Trophy belohnt: Das Team octane126 startet von Position 1 in das 24 Stunden-Rennen am Nürburgring.

Mit 8:09,469 Minuten blieb der Sohn von Renn-Legen Klaus Ludwig als einziger Fahrer unter der 8:10 Marke und sicherte dem neu aufgebauten Ferrari damit die beste Startposition. Vater Klaus Ludwig sammelte bereits sechs Pole-Positions beim Eifel-Marathon, nun reiht sich Sohn Luca in die Bestenliste mit ein.

Von Platz 2 wird der ROWE BMW ins Rennen gehen, gefolgt vom Konrad Motorsport Lamborghini Huracan GT3.

Da bereits vorab feststand, dass der Grello von Manthey aufgrund einer Strafe am Ende der ersten Startgruppe von Position 20 aus ins Rennen gehen muss, nahm das Team am Top 20 Qualifying erst gar nicht teil.