Michael Masi verlässt FIA

Nach seiner Verbannung als Formel-1 Renndirektor verlässt Masi die FIA nun endgültig.

12. Juli 2022
Michael Masi verlässt FIA
Copyright: Eleanor Hoad / IMAGO Images

Nach dem plötzlichen Tod von Charlie Whiting hatte Masi die Rolle des Formel-1 Renndirektors übernommen, was im vergangenen Jahr mit vielen streitbaren Entscheidungen wohl jedem Formel-1 Fan in Erinnerung bleiben wird.

Höhepunkt seiner teils kreativen Regel-Interpretationen war wohl das Formel-1 Finale im vergangen Jahr, als er einen Teil der überrudenten Fahrzeuge vorbei winkte, um das Finale unter echten Rennbedingungen zwischen Hamilton und Verstappen zu beenden.

Die FIA hat heute bestätigt, dass Masi den Weltverband endgültig verlässt, nachdem er zunächst als Formel-1 Renndirektor abberufen wurde und innerhalb der Organisation anderweitig beschäftigt wurde.

Masi wird wohl nach Australien zurückkehren, um näher bei seiner Familie zu sein – über anstehende Aufgaben im australischen Rennsport ist bislang nichts bekannt.