Keine Formel-1 Rennen mehr in Russland

Die Formel-1 zieht die Reißleine und kündigt den Vertrag mit den russischen Organisatoren.

03. März 2022
Keine Formel-1 Rennen mehr in Russland
Foto: Clive Mason / Getty Images / Red Bull Content Pool

Nachdem sich die Formel-1 zu Beginn des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine zurückhaltend gab und eher wachsweiche Statements über das diesjährige Rennen herausgab, hat man sich nun zu einem drastischen Schritt entschieden.

Der Vertrag mit dem russischen Promoter wurde aufgelöst – das bedeutet nicht nur für 2022 kein Formel-1 Rennen in Russland, sondern auch für die absehbare Zukunft. Einige Formel-1 und Sport-Kommentatoren gehen soweit, dass es so lange keine Formel-1 Rennen in Russland geben wird, wie Wladimir Putin Präsident sein wird.

Ursprünglich sollte die Formel-1 ab 2021 auf dem Igora Drive in der Nähe von St. Petersburg gastieren, zuvor sollte schon die DTM in ihrer GT3-Debütsaison auf der Rennstrecke gastieren – daraus wurde aber aufgrund von Corona nichts.